Turnierregelwerk HS

(Beta)

Die Regeln sind nicht dazu da, um irgendjemanden gewollt böswillig zu bestrafen (außer Rhyodasdn). Mit dem Regelwerk soll das Turnier im Rahmen der Gegebenheiten reibungslos ablaufen.

 

1. Disconnects

Bei Disconnects können die Spieler über ein mögliches Rematch oder eine Fortsetzung des Spiels (spontan mit gegenseitiger und vernünftiger Absprache) selbst entscheiden.

Wenn die Spieler keine Einigung finden, wird das Spiel einfach gewertet, so wie es mit dem Disconnect weiterverlaufen wäre.

Somit wird niemals derjenige bestraft, der ein stabiles Internet hat. Ausserdem könnte man ohne diese Regelung einfach den Stecker ziehen um einen Disconnect vorzutäuschen.

 

2. Kartensammlung

Während und nach der Phase der Deck-Auswahl dürfen bis zum Ende des Matches keine Decks mehr verändert werden. Um das sicherzustellen, darf man sich in diesem Zeitraum nicht im Status „Making a Deck“ befinden. Sollte die Regel gebrochen werden, wird das Match als verloren gewertet.

Ansonsten wäre es möglich, durch die vom Gegner ausgewählten Klassen mit beispielsweise BGH / Kezan Mystic oder AoE-Effekte seine Decks je nach Bedarf anzupassen.

 

3. Spezialregeln

Spezialregeln sind Regeln bezüglich Decks, die vor dem Turnier festgelegt werden und das ganze Turnier über halten. Wenn man mit einem Deck eine Spezialregel missachtet, kann dieses Deck nicht mehr gewinnen.

Das bedeutet bei Regelverletzung:

3.1 Im Format „Last Hero Standing“ ist das Deck einfach ausgeschieden, weitergespielt werden darf trotzdem. Das Game, in dem der Regelbetrug „aufgeflogen“ ist, wird dann als verloren gewertet.

3.2 Im Format „Conquest“ wird das Match mit [ 0:(BoX/2)+0,5 ] gewertet, da das Regel-verletzende Deck keinen Win erzielen kann.

 

4. Teamspeak

Teamspeak hat die Vorteile, dass man schnell Sachen erklären kann und das Turnier etwas persönlicher wird. Ausserdem ist das Turnier aus dem Teamspeak-Server entstanden und somit sind auch die Preise Teamspeak-bezogen.

Generell wird für eine Teilnahme am Turnier Teamspeak vorrausgesetzt. Ein Mikrofon wird aber nicht zwangsweise benötigt. Für sein Match nicht ins Teamspeak kommen zu können ist zwar schade, aber nicht unmöglich. In der Regel ist Teamspeak aber wegen der schnellen Kommunikation zu bevorzugen.

 

5. Inaktivität

Nach zwei Wochen ohne Lebenszeichen von einem Spieler kann dieser disqualifiziert werden. Dazu muss von der Jury geprüft werden, ob die Abwesenheit den Turnierverlauf unnötig verzögert.

Wenn eine längere Abwesenheit anfällt (Urlaub, Klausurenphase, Tod), wäre es gut wenn die Turnierorganisation vorher/währenddessen Bescheid bekommt. Die Turnierorganisation ist erreichbar via:

  • Teamspeak
  • Battle.net
  • Steam
  • dieses „Real-Life“
  • Skype
  • WhatSepp
  • SMS
  • Facebook
  • Andere Leute, die mir dann Bescheid sagen
  • E-Mail
  • Telefon

Die Möglichkeit, der Turnierorganisation Bescheid zu geben, sollte also für jeden vorhanden sein.

 

6. Zeitfindung

Die einzelnen Matches werden, um die Zeitplanung für die einzelnen Beteiligten möglichst flexibel zu gestalten, per „hi, du da?“ spontan gefunden. Niemand soll sich extra für das Turnier Zeit freihalten müssen. Ausnahmen können durch Spezialfälle (z.B. Hartes Rumgeslacke) entstehen.

 

7. Verpassen von Terminen

Wenn ein Termin für ein Match vereinbart wird, sollte man zu dem Zeitpunkt auch on kommen, bestenfalls vorher schon on sein. Sollte diese Regel zum zweiten mal in einem Turnier missachtet werden, wird der Spieler disqualifiziert, da er die Zeit von seinem Gegenspieler und den Zuschauern vergeudet. Sollte irgendein ausreichender Grund im Nachhinein angegeben werden, warum man zu dem Zeitpunkt spontan nicht on sein konnte und nicht Bescheid gegeben hat, wird die Regelverletzung natürlich verziehen.

 

8. Turniersieger

Der Turniersieger bekommt neben seinen TOLLEN, UNGLAUBLICH KRASSEN UND ATEMBERAUBENDEN PREISEN auch noch zwei Verpflichtungen mit auf den Weg:

8.1 Beim nächsten Tunier mitmachen. Ein Turnier ohne den Titelverteidiger ist langweilig.

8.2 Manchmal im Teamspeak sein (Auch wenn man nur gemuted alleine in einem Channel rum-idled). Damit zeigt man jedem, wie cool der Relegend-Hearthstone-Champion-Titel ist.

 

9. Deckhilfen

Es ist verboten, Programme und Materialien zu verwenden, die beim Umgang mit dem eigenen Deck das Denken erleichtern.

Es ist ebenfalls verboten, Programme und Materiailen zu verwenden, die beim Umgang mit dem gegnerischen Deck das Denken erleichtern (z.B. Durch das Anzeigen von Karten-Auftritts-Wahrscheinlichkeiten, welche Karte wurde wann gezogen oder Hilfestellungen, welche Karte am besten auszuspielen wäre).

 

10. Auslosungen

Die Turnierorganisation versucht, die Auslosungen der einzelnen Runden im Teamspeak zu übertragen oder an einem Event stattfinden zu lassen, zu dem alle Beteiligten theoretisch eingeladen werden können.

 

11. Individuallösungen

Die Turnierorganisation versucht, möglichst persönlich auf Probleme einzugehen. Die Turniere sollen in dem familiären Charme, den es bis jetzt immer hatte, weiter geführt werden. Deswegen kann es vorkommen, dass Situationen von einzelnen Personen den Turnierverlauf beeinträchtigen können.

 

12. Regelveränderungen

Neue Regeln werden dann hinzugefügt, wenn sie benötigt werden. Die Turnierorganisation ist kein verfickter Hellseher. Bei Verbesserungsvorschlägen einfach an die Turnierorganisation schreiben. Bei Kritik an die Beschwerdenverwalter Rhyodasdn bzw. seinen Stellvertreter OnkelBro richten.

 

/sound of „play Aldor peacekeeper“ /

Danke für euer Verständnis